PROJEKTE

JAZZ

Space Day Habits

Dem Alltag entfliehen, Gewohnheiten loslassen, sich bewusst der Musik hingeben und in eine andere Welt eintauchen;

Dieses Gefühl vermitteln die fünf Musiker von „Space Day Habits“ vom ersten bis zum letzten Ton ihrer Kompositionen. Während des Studiums an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, fanden die Künstler schnell einander durch das gemeinsame Interesse, zusammen neue Wege zu erforschen. Ihre Musik besticht durch einfühlsame Melodien, freie Improvisationspassagen, kammermusikalische Einwürfe und impulsiver Interaktion. Inspiriert von Komponisten wie Pablo Held, Shai Maestro und Claude Debussy, bewegen sich die Stücke zwischen laut und leise, stark und zerbrechlich sowie fetzigem Groove und schwebendem Freiraum.

Groove

Lionman

Poesie & Groove

Eine Mischung aus Jazz, Gedichten, szenischer Darstellung, klassischer Neuer Musik und deutschem Sprechgesang.

2016 haben wir als LIONMAN-Band zusammengefunden. In Hannover sind wir inzwischen eine Adresse für authentische, proffessionelle und Neue Musik. Einflüsse aus Jazz, Poesie, Soul, Poetry Slam und vielem mehr finden in unserer Konzertgestaltung Platz. Wir haben uns ebenfalls die Welt der Bühneninszenierung erschlossen, um unser Publikum in musikalisch-poetischen Geschichten auch szenisch durch den Abend zu geleiten.

Die Kompositionen und Texte stammen aus Bélas Feder. Seine Inspirationen bezieht er unter Anderem aus seiner Heimat Hamburg. Nächtelange Abende in den Straßen St.Paulis, Gespräche in der Hafenluft der Elbe, Liebe und Träume prägen unsere philosophischen und politischen Texte. Auch unsere enge Beziehung zur Bergwelt findet ihren Platz: ein kleines Dorf in Österreich Kleinwalsertal ist ein wichtiger Anlaufpunkt aller Musiker. In unserem aktuellen Programm „Salzwasser in den Bergen“ entführen wir unsere Zuhörer in Geschichten zwischen nächtlichen Kaimauern, rastlosen Autobahnträumen und gleißendweißen Bergspitzen.

Elektronische Musik

Floppy's Eleven

Floppy‘s Eleven ist der Deckname für Hannovers Live-Electro Verschwörung um den Hauptverdächtigen DJ Floppy Disko. Gemeinsam mit Komplizen wie Malte die Spalte, Robbie Troubles oder Phroo bringt er in Echtzeit produzierten Techno und House direkt von der WG-Party in die Clubs. Ausgestattet mit Drummachine und Synthies planen Floppy und seine Spießgesellen schon den nächsten großen Coup – und jeder, der sich zur falschen Zeit auf dem Dancefloor aufhält, läuft Gefahr vom Zeugen zum Mittäter zu werden.

Jazz

Studiobigband der HMTMH

© Béla Braack

Die Studiobigband, unter der Leitung von Prof. Jonas Schoen Philbert, ist eine Bigband des Studiengangs “Jazz und Jazzverwandte Musik” der HMTMH.

Jazz

Hyperion Electric Standards Trio

Das Hyperion Electric Standards Trio ist ein elektrisches Powertrio aus Hannover. Das HEST improvisiert mal lyrisch mal elegisch, bald schwingend und bald bouncend aus dem Great American Songbook.

Groove

Onkel Roberts Kopfgeldjägerbande

Energetisch, experimentell, eigen. So könnte man die Musik der Band Headhunters rund um den Pianisten Herbie Hancock zusammenfassen. Mit diesem Klangideal setzen sich die sechs Studenten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover unter dem Decknamen “Onkel Roberts Kopfgeldjägerbande” ausgiebig auseinander und erschaffen ihre eigene Vorstellung der Musik von Herbie Hancock. Angelehnt an die Originalarrangements schaffen sie gekonnt den Spagat zwischen Replikation und Inspiration und lassen wohlbekannte Stücke in einem neuen, doch vertrauten Gewand erklingen.